Rettungshundestaffel der Feuerwehr Hochbrück

An einem heißen Sommertag war ich eingeladen auf das Trainingsgelände der Rettungshunde Hochbrück in München.

Der Besuch hatte einen ganz bestimmten Grund: Eine liebe Kundin hatte mir von ihrer ehrenamtlichen Rettungshundearbeit erzählt und wir haben kurzerhand beschlossen, den dienstältesten Hunden eine kleine Ehrung in fotografischer Form zu erweisen.

Insgesamt zehn mehr oder weniger graue Schnauzen fanden den Weg vor meine Kamera und natürlich erhielt ich auch einen Einblick in die vielfältige Trainingsarbeit mit den Hunden. Das Gelände besteht aus verschiedenen Szenen wie Trümmerhaufen, alten Gebäuden, Türmen und verwuchertem Grün. Und sogar einen senkrecht stehenden Bus gibt es! Aber dazu beizeiten mehr :-)

Deutlich wurde, wie viele Emotionen auch daranhängen, einen Hundesenior nach vielen Jahren Dienst in die Rente zu schicken. So eine Arbeit schweißt Hund und Mensch nochmal auf eine ganz andere Art zusammen.

Wer sich für die Rettungshundearbeit interessiert, findet die Staffel hier:

Rettungshunde der freiwilligen Feuerwehr Hochbrück

Als kleines Dankeschön für die langjährige Arbeit erhielten alle Rettungshundeführer mit Hundesenior einen Fotoabzug von diesem Tag. Wenn du dich mit deinem Hund ehrenamtlich für eine gute Sache engagierst und deinen Verein hier vorstellen möchtest, dann bewirb’ dich gerne!

(Danke an Nicole für die Bilder der “Beschenkten” ;-))

Stichwörter: / /
Kategorie:

Auf dem Laufenden bleiben?

Im E-Mail-Newsletter gibt’s in unregelmäßigen Abständen das Beste von hier und anderswo sowie aktuelle Termine und Specials. Du kannst ihn hier abonnieren:

Der Insiders Club

In unregelmäßigen Abständen das Beste von hier und anderswo im Netz sowie aktuelle Termine und Specials per Mail.

© Grit Siwonia