Zurück aus Island

Wie einige hier schon wissen, war ich im August wieder einmal auf Island.

Diesmal war es allerdings keine Fotoreise. Überhaupt spielte die Fotografie nur eine sehr untergeordnete Rolle auf diesem Rundtrip. Denn dieses Mal war ich als Privatguide für eine maßgeschneiderte Islandreise unterwegs und durfte meine zweite Heimat mit ihren unbekannteren Facetten vorstellen. Ein bißchen fotografiert habe ich aber natürlich trotzdem.

Das Abenteuer, das schon seit einem halben Jahr geplant wurde, führte uns in 16 Tagen einmal um die Insel. Der Fokus lag auf Natur- und Pferdeerlebnis und so blieb neben den geplanten Highlights auch immer genug Zeit, um sich einfach treiben zu lassen und zu sehen, was der Tag bringt.

Und der brachte so einiges! Zum Beispiel einsame Wanderungen zu unbekannten Wasserfällen, seltene Fossilienfunde, eine spontane Strandsäuberungsaktion, eine hautnahe Begegnung mit einem Polarfuchs und “Whale Watching” vom Frühstückstisch aus, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Island überrascht auch nach all den Jahren noch, wenn man es nur läßt… :-)

Im folgenden ein paar Eindrücke, eine größere Bildauswahl gibt es auf Equine Adventures zu sehen. Und Ende September geht es ja schon wieder los nach Island, dann zur nächsten Fotoreise für Pferdeleute. Wer mag, kann sich noch anschließen…

Die erste einsame Strandwanderung. Wir haben stundenlang keinen Menschen gesehen…
Ein junger Hengst auf seiner Weide
Eine farbenfrohe Herde – und wir mittendrin
So wird man meist auf den riesigen Weiden begrüßt – wenn man die Pferde mal findet…
Wie lange das da wohl schon liegt? Was es für Geschichten erzählen könnte?
Der Nebel gibt allmählich die Zufahrt zu unserem Domizil am Ende der Welt frei
Einen Strand haben wir auch gesäubert. Wir konnten nicht anders…
Selbstportrait
Unser Logenplatz zum Sonnenuntergang
Hautnahe Begegnung mit einer jungen Polarfüchsin
Ein riesiger Kiesstrand…
…dessen weichgeschliffene, warme Kiesel ein Erlebnis für die Füße waren
Einer meiner Lieblingsberge
Grandiose Lichtstimmungen sind hier an der Tagesordnung
Eine schwindende Schönheit…
…deren Besuch uns mehr als nur ein bißchen nachdenklich stimmte
Die Hekla thront über dem Südland. Hier schmückt sie sich mit einem Regenbögchen
Kategorie:

Auf dem Laufenden bleiben?

Im E-Mail-Newsletter gibt’s in unregelmäßigen Abständen das Beste von hier und anderswo sowie aktuelle Termine und Specials. Du kannst ihn hier abonnieren:

Der Insiders Club

In unregelmäßigen Abständen das Beste von hier und anderswo im Netz sowie aktuelle Termine und Specials per Mail.

© Grit Siwonia