Day 1 – #30DaysOfCovid

Projekte, Persönliches, Shot Story · 149 Worte

Initially, I wanted to create a dark and moody picture of me standing in the woods. I tried various locations, but the sunlight was merciless and the concept didn’t work.

So when I found this wonderful clearing where young and fresh grass was catching the sunlight, I opted for a lighter image and mood. Showing myself weightless and in motion, I was hoping to illustrate my current state in between an old reality that’s been shattered and a new one that is yet to be formed, stressing the need of, despite all the difficulties, trying to maintain some kind of lightheartedness.

Not grounded, but not quite flying either.

Challenge:
To work with unexpectedly harsh light conditions and contrasts.

Sound:
Morcheeba – Blood Like Lemonade

Lesson:
Less is more. Don’t bounce around like crazy and risk losing your balance when you can get better results with less but focused action.

Inspiration per Mail gefällig?

Mehr Klarheit, mehr Mut, mehr Kreativität im Insiders Club

Etwa alle zwei Wochen bekommst du von mir die beliebtesten Blogartikel, wertvolle Netzfunde und mehr direkt in deinen digitalen Postkasten. Außerdem erhältst du Zugang zu aktuellen Terminen und begehrten Sonderaktionen, noch bevor es der Rest der Welt tut.
Es lohnt sich!

Ich finde Spam genauso doof wie du und gehe sehr sorgsam mit den Daten um, die du mir anvertraust. Alle Infos zu Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über MailChimp, Erfolgsmessung sowie Abbestellmöglichkeiten findest du in der Datenschutzerklärung. Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

2 Kommentare zu “Day 1 – #30DaysOfCovid”

  1. Hallo liebe Frau Zimmermann.
    Ihre Fotos sind sehr “wohltuend” in dieser irritierenden Zeit und zeigen die Beständigkeit der Natur, die mir momentan wie immer hilft und -wie ich finde- vielen Menschen sehr gut tut und einen erdet.

    Normalerweise arbeite ich mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen, überwiegend mit Kindern und Tieren und vermisse meine Arbeit sehr. Zum Glück kann ich aufgrund meiner Tätigkeit als Reitpädagogin Zeit mit Pferden und Hunden verbringen und viel nach draussen gehen, aus “triftigem Grund”.

    Ich wünsche Ihnen viel Zuversicht, weiterhin gute Ideen und Durchhaltevermögen.
    Bleiben Sie gesund und kreativ.

    Heidi B.

    Antworten

    1. Birgit

      Liebe Heidi,

      vielen Dank für diesen lieben Kommentar. Freut mich sehr und es tut gut zu wissen, daß Betrachter in den Fotos auch etwas von dem erkennen, was ich mit ihnen ausdrücken möchte.

      Ja, die letzten Wochen mußten wir alle drastische Einschränkungen erfahren. Allmählich gewöhnen wir uns an eine neue Normalität und die meisten von uns können ihre Tätigkeiten langsam wieder aufnehmen.

      Danke für die lieben Wünsche, die ich gerne auch Ihnen/dir mitgebe. Es wird weitergehen – ich denke und ich hoffe, daß jede Krise auch ihr Gutes hat.

      In diesem Sinne alles Gute und liebe Grüße,
      Birgit

      Antworten

Deine Meinung interessiert mich! Was sagst du dazu?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über Birgit:

Pferdemensch, Vegetarier, Naturkind durch und durch.
Nach Ausbildungen in Pferdewirtschaft und Mediengestaltung und mehrjähriger Berufspraxis habe ich meine Leidenschaft, die Fotografie, zum Beruf gemacht. Mehr…

Facebook | BZ Insiders Club | Workshops&Coachings | Fotoreisen für Pferdefreunde