Islandreise – Teil 3: Das Haus der alten Frau

Als ich in einem Gästehaus bei Vík gastierte, fielen mir besonders die schönen antiken Geräte auf, die überall im Haus verteilt sind, zusammen mit großformatigen Bildern an den Wänden, die dieselben Gegenstände an ihrem ursprünglichen Einsatzort zeigen.

Von den Angestellten erfuhr ich dann, daß alle diese Gegenstände hier auf dem Hof gefunden wurden, der erst letztes Jahr restauriert und als Gästehaus aufgebaut worden war. Die Stallgebäude auf dem Grund stehen schon seit längerer Zeit leer und erinnern sehr an die alten Tage auf Island. Ich unternahm eine kleine Erkundungstour und durfte mich sogar im alten Wohnhaus der Großmutter umschauen. Die alte, blinde Dame lebte dort in größtmöglicher Unabhängigkeit von der jüngeren Generation und fand sich mittels Schnüren an den Wänden zurecht.

Es war ein interessanter Einblick in das Leben aus vergangenen Zeiten. Man möchte am liebsten mit der Dame sprechen, sie fragen, wie sie ihre Tage verbrachte, wie es früher hier ausgesehen hat und wie sie manche der Dinge benutzte, für die ich keine Erklärung fand…

Stichwörter: /
Kategorie:

Auf dem Laufenden bleiben?

Im E-Mail-Newsletter gibt’s in unregelmäßigen Abständen das Beste von hier und anderswo sowie aktuelle Termine und Specials. Du kannst ihn hier abonnieren:

Der Insiders Club

In unregelmäßigen Abständen das Beste von hier und anderswo im Netz sowie aktuelle Termine und Specials per Mail.

© Grit Siwonia